Panorama Fachkliniken - Akutkrankenhaus


Kontakt

Panorama Fachkliniken -
Akutkrankenhaus
Kurstraße 22
88175 Scheidegg
Telefon: +49 (0) 8381 802-0
Telefax: +49 (0) 8381 802-484
info@panorama-fachkliniken.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Behandlungskonzept

Ihr Therapiebegleiter

Physikalische Therapie

Die physikalische Therapie hat in der Psychosomatik eine wichtige Funktion. Viele psychische Belastungen spiegeln sich als Schmerzen und Funktionsstörungen am Körper wider. Durch den direkten Hautkontakt zwischen Behandler und Patient entsteht eine gute Vertrauensbasis. Der Patient begibt sich in die ‘Hände’ des Therapeuten. Der Patient hat während der Behandlung Zeit, sich zu entspannen, und wir achten bewusst darauf, dass während der physikalischen Therapie so wenig wie möglich geredet wird. Wichtig ist es in diesem Zustand der Entspannung „zu fühlen“ und nicht „zu reden“. Die Zeiten der Behandlung in der physikalischen Therapie sind der „Entspannung“, dem „Wohlfühlen“ und dem „Genießen“ gewidmet. Wir verbinden deshalb die physikalischen Anwendungen häufig mit einer angenehmen Entspannungsmusik, die dem psychischen Wohlbefinden dient.

In unserer physikalischen Abteilung werden folgende Therapieformen durchgeführt:

Hydrotherapie

Kneipp’sche Güsse

Anwendung eines gebundenen, nahezu drucklosen Wasserstrahls, der sich als Wasserplatte über den Körper ausbreitet oder sich als Wassermantel um die begossene Extremität herumlegt. Kneipp-Güsse eigenen sich als Wechselguss (warm-kalt) besonders gut für Patienten mit morgendlichen Anlaufschwierigkeiten, sie haben eine massive Kreislaufanregung und Mehrdurchblutung zur Folge. Es kommt zur allgemeinen Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte, Anregung und Training von Atmung und Kreislauf und einer sehr guten Gefäßreaktion sowie einer Normalisierung des vegetativen Nervensystems. Bei geistiger und körperlicher Übermüdung und Migräne bietet sich der kalte Gesichtsguss an. Bei ständig kalten Füßen eignet sich der heiße Rücken- und Schenkelguss, später je nach Reaktionslage Wechselgüsse oder Wechselfußbäder. Von chronisch kalten Füßen sind sehr oft magersüchtige Patienten und Patienten mit Herz-Kreislaufstörungen betroffen. Die Kneipp-Güsse können problemlos auch von Patienten selbst zu Hause durchgeführt werden und bieten sich somit zur Selbsthilfe an.

zurück nach oben.