Panorama Fachkliniken - Privatklinik Hubertus


Kontakt

Panorama Fachkliniken -
Privatklinik Hubertus
Kurstraße 16
88175 Scheidegg
Telefon: +49 (0) 800 - 7234 005
Telefax: +49 (0) 800 - 4050 511 
privatklinik@panorama-fachkliniken.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Behandlungskonzept

Ihr Therapiebegleiter

Internettherapie in der Psychotherapie und Psychosomatik

Eine Brücke zwischen Fachklinik und Alltag

Als weltweit erste Klinik haben wir im Jahr 2001 damit begonnen, eine „Online-Nachsorge“ für unsere Patienten anzubieten. Inzwischen haben auch einige andere Kliniken den Gedanken einer Online-Nachsorge übernommen. In der von uns installierten Form, mit der wissenschaftlichen Evaluation der Forschungsstelle für Psychotherapie der Universität Heidelberg und einer umfangreichen Qualitätssicherung, ist dieses Projekt allerdings weiterhin einmalig.

Zielsetzung

Ziel dieses Projektes ist es, das Medium Internet für die Überbrückung der kritischen Zeit zwischen der stationären und der ambulanten Versorgung im Sinne einer Erhaltungstherapie zu nutzen. Zu diesem Zweck wird den Patienten nach einer stationären Behandlung via Chat eine Online-Gruppe angeboten, die von erfahrenen Gruppentherapeuten begleitet wird.

Das Projekt Internet-Brücke

Das Projekt wird in Zusammenarbeit zwischen der Klinik und der Forschungsstelle für Psychotherapie Heidelberg durchgeführt. Die Panorama Fachkliniken tragen die therapeutische Verantwortung für die Durchführung der Internet-Gruppe. Die Forschungsstelle für Psychotherapie (Projektverantwortlicher: Dr. H. Kordy) stellt die Technik bereit und ist für die wissenschaftliche Begleitforschung, insbesondere die Projektevaluation, verantwortlich. Die Patienten werden in den Ablauf bereits in der Klinik eingewiesen. Auch Patienten, die noch wenig Computererfahrung haben, können sich Dank der Einfachheit und der Unterstützung durch die Forschungsstelle und Klinik-Mitarbeiter rasch mit Erfolg in dieses Projekt eingliedern.

Die Internet-Gruppe

Die Panorama Fachkliniken bieten über das Internet Online-Gruppen an, die von erfahrenen Gruppentherapeuten begleitet werden. Das Gruppenkonzept orientiert sich an der therapeutisch begleiteten Selbsthilfegruppe. Die Zielsetzung richtet sich auf die Erhaltung des während des stationären Aufenthaltes erreichten Gesundheitszustandes und gibt der Gruppe so den Charakter einer Erhaltungstherapie. Die Gruppen werden nach dem Prinzip der offenen Gruppen organisiert, d.h., Zu- und Abgänge aus den Gruppen erfolgen gleitend. Wenn Teilnehmer ausscheiden, rücken neue Teilnehmer nach und die Gruppe wird kontinuierlich fortgeführt. 8 bis max. 12 Gruppenteilnehmer treffen sich in einem sogenannten Chatroom. Die Gruppensitzungen finden wöchentlich zu einem festen Zeitpunkt statt und dauern 90 Minuten. Die anvisierte Teilnahmedauer für die Patienten beträgt i.d.R. 15 Wochen. Im Anschluss daran haben motivierte ehemalige Chatteilnehmer die Möglichkeit, sich wöchentlich in einem Chatroom ohne Therapeut zu treffen. Die Teilnehmer werden darüber aufgeklärt, wie und mit welchem Ziel ihre Daten im Projekt verwendet werden. Alle Daten werden im Projekt ausschließlich in anonymisierter Form wissenschaftlich ausgewertet. Teilnehmen können alle Patienten der Panorama Fachkliniken, die einen Zugang zum Internet haben und die Einschlusskriterien erfüllen. Alle Teilnehmer stellen sich im Rahmen der Entlassungsuntersuchung dem zuständigen Gruppentherapeuten persönlich vor. Um in Krisensituationen eine Intervention vor Ort zu ermöglichen, geben alle Teilnehmer einen Arzt bzw. psychologischen Psychotherapeuten als Kontaktperson an. Seit Januar 2003 sind diese Gruppen für Mitglieder aller Krankenversicherungen geöffnet, die Kostenübernahme ist vorher bei der Kasse zu beantragen.

zurück nach oben.