Panorama Fachkliniken - Privatklinik Hubertus


Kontakt

Panorama Fachkliniken -
Privatklinik Hubertus
Kurstraße 16
88175 Scheidegg
Telefon: +49 (0) 800 - 7234 005
Telefax: +49 (0) 800 - 4050 511 
privatklinik@panorama-fachkliniken.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Aktuelles

Gästebuch

Was Patienten über unsere Klinik berichten

Unser Gästebuch ist ein öffentliches Forum für allgemeine Kommentare und Grüße. Sie können hier Anregungen geben, Verbesserungsvorschläge machen, Kritik üben, Fragen stellen oder auch einfach nur beschreiben, wie es Ihnen bei uns gefallen hat. Wir freuen uns über jeden Eintrag. Haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass neue Einträge erst nach Freigabe durch unseren Webmaster erscheinen.

Bitte bedenken Sie: Das Internet vergisst nicht!
Wenn Ihr voller Name im Text des Gästebucheintrages erscheint oder Sie Ihre E-Mail Adresse angeben, müssen Sie damit rechnen, dass Internet-Suchmaschinen Ihren Eintrag finden und ggf. in Trefferlisten aufführen. Bitte prüfen Sie deshalb für sich, inwieweit Sie persönliche Informationen in Ihrem Kommentar veröffentlichen wollen.

Gästebucheintrag schreiben!

Herbert aus Günzburg, 29. November 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Ich spürte bereits nach einer Woche eine sichtbare Erleichterung. Die Betreuung durch die Therapeuten brachten mir Einsichten in mein Leben. Ich habe so viel gelernt und bin jetzt dabei dies alles umzusetzen. Die Unterbringung war sehr gut. Das Personal war freundlichen und hilfsbereit. Ich bin sehr dankbar für alles. Nach 5 Wochen Behandlung starte ich jetzt neu durch. Selbstfürsorge ist sehr wichtig geworden. Ich bin auf dem Weg und das habe ich dem Team der Hubertus-Klinik zu verdanken. Vielen Dank
Rita, 23. November 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Eine sehr gute Klinik. Sehr empfehlenswert.
Genia aus Stuttgart, 11. November 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Scheidegg war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich bin wieder handlungsfähig und blicke voller Zuversicht in die Zukunft. Vieles konnte ich sofort ändern hier zuhause. Die Klinik kann ich zu 100% weiterempfehlen. Hier stimmt einfach alles: die einfühlsamen Therapeuten, die Ärzte, das umfangreiche Therapieangebot, die Freundlichkeit des gesamten Klinikpersonals, die Unterbringung, das Essen, die morgendliche Einstimmung.
Dafür nochmals meinen herzlichsten Dank an alle.
Andrea aus Augsburg , 31. Oktober 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Eine super Klinik mit vielseitigen Therapieangeboten und hervorragenden, sehr engagierten und zugewandten Therapeuten.
Ich kann die Klinik zu 100 % empfehlen!!
Vielen Dank an das gesamte Team und die liebgewonnenen Mitpatienten.
Lutz Strobel aus Sulz, 17. Oktober 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Zum Abschluss von der Klinik in Scheidegg am 16.10.2019


Sehr geehrter Herr Dr. Maurer,
liebe Ärzte, Therapeuten, und liebes Klinikteam,

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,

Als ich am 21. August hier her kam, ich mit mir ganz alleine,
mit einem Rucksack voller Steine,
der mich drückte mit aller Macht,
da hätt ich nie gedacht,
dass ich heut am letzten Tag sodann,
in dieser Runde etwas sagen kann.

Und nun kann ich es doch,
ich komme heraus aus meinem Loch,
und ich möchte aufzeigen ungeniert,
was auf der Insel „ Scheidegg“ ist passiert.

Wie gesagt bei meiner Ankunft war der Rucksack randvoll,
mit Angst, Panik, innerer Unruhe, Lebensfreude gleich null.
Schuld und Schuldgefühle drückten schwer,
Wut und Hass auf mich und die Andern noch mehr,
ein Disziplinarverfahren am Hals das hat mir eben,
buchstäblich den Rest gegeben.
Körperliche Erschöpfung bleibt da nicht aus,
ich war am Boden, aus die Maus.
Dr. Maurer hat es richtig gesagt,
wie ein Käfer der keine Beine hat.

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,

Die sozialen Kontakte haben aufgehört,
die Familie war zerstört,
keine Hobbies, keine Anerkennung im Beruf obendrein,
so verlor ich noch das letzte Bein.


Schlimm waren die ersten Tage,
ich wollte nicht bleiben, wenn ich es sage,
doch dann hab ich es geschafft irgendwie,
und mich eingelassen auf die Therapie.
Ich kenne jetzt meine Grenzen und mit bedacht,
gebe ich auf die Grenzen der Anderen Acht.

Schon morgens am Tag ging es los und wie,
mit Bewegungs- und Atemtherapie.
Da hab ich wieder gelernt durchzuatmen ganz richtig,
aufrecht gehen und lächeln das ist wichtig,
mit Herrn Müller haben wir gejubelt wie König Otto,
als hätten wir 6 Richtige im Lotto,
da kam ich ins schnaufen das war genial,
grad wie a Lokomotive von anno dazumal,
mit dieser Therapie, das sei gewettet,
war der Start in den Alltag gerettet.

Durch Achtsamkeitsübungen bin ich dazu gekommen,
habe Natur und mich selber war genommen,
und beeindruckt hat mich auch dann,
der sogenannte Körper-Scan.

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,

Etwas deprimiert war ich, ich sag es ehrlich,
die Therapieeinheiten mit Dagmar waren beschwerlich,
ich bin keine Sportskanone, o nein,
die Arme zu kurz, zu lange das Bein,
zu dich der Bauch,
das sehe ich auch.
Trotz allem hat es Dagmar immer wieder geschafft,
dass uns die Therapiestunde Freude macht.

Meditatives gehen das war am Anfang schwierig,
normalerweise geht man zügig,
geht man in 45 Minuten nur 150 Meter,
dann ist die Ankunft etwas später.
Den Geräuschen des Waldes zu lauschen,
ganz bewusst mal zu schnaufen,
ich hab das wunderbar empfunden,
und auf einmal war die Eile verschwunden.

Was hat es sonst noch gegeben,
an Hypnotherapie denk ich da eben.
Am Anfang bin ich nicht zur Ruhe gekommen,
viele Gedanken haben mir den Schlaf genommen,
doch bei den letzten Hypnotherapien ich gesteh es allen,
bin ich manchmal in Tiefschlaf verfallen,
was bei manchen Mitpatienten doch glatt,
keine Begeisterungsstürme ausgelöst hat.

Etwas gewöhnungsbedürftig war die Kneipp-Therapie,
um 6.30 das war doch zu früh,
von Pfarrer Kneipp wäre da die Antwort gekommen,
raus aus der Falle, der Tag hat begonnen.

Besonders wertvoll waren,
singen, Trommeln und Massagen.
Talk and Walk, Qi Gong, Frühsport und auch,
Nordic Walking für den Bauch.
Meditative Abende konnten ungemein,
Balsam für die Seele sein.
All das und noch viel mehr,
hat mir geholfen sehr.

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,

Einige Personen die wir alle kennen,
möchte ich mit Namen nennen.

Herr Dr. Maurer und sein Team,
das großartige Klinikkonzept und immerhin,
die Vorträge von Herrn Dr. Wifel, haben mir eben,
wichtige Erkenntnisse gegeben.

Nimm dich selber nicht zu wichtig,
Zufriedenheit ist immer richtig,
Bescheidenheit tut gut an allen Tagen,
für diese Erkenntnis muss ich Danke sagen.
Ich habe gelernt, es ist kaum zu fassen,
mich nicht von außen steuern zu lassen,
ich habe gelernt mich selber zu lieben,
hab mir sogar einen Liebesbrief geschrieben,
ich kann mich akzeptieren, das ist doch toll,
und mein Rucksack ist nicht mehr voll,
er wurde sogar ganz leer,
mich drücken keine Steine mehr.

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,

Ein herzliches Dankeschön sag ich erst recht,
meiner Therapeutin Mona Wagenknecht.
Ohne Übertreibung sag ich doch grad,
dass sie mir das Leben gerettet hat.
Ich darf wieder in ein neues Leben starten und,
mit 150 Meter in einer dreiviertel Stund,
Schritt für Schritt gehen voran,
wofür ich nur danken kann.


Aufrecht mit Freude im Gesicht,
den Gegenwind den fürcht ich nicht,
hab mich so richtig berappelt,
bin kein Käfer der auf dem Rücken zappelt,
ich will wieder eine Eiche sein, na klar,
groß und stark einfach wunderbar.

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,


Für die letzten Wochen und Tage,
ich einfach nur Danke sage.
Uli, 30. September 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Brüche im Leben, Krankheit, Verlust,
das kann einen midlife's schon zu psychosomatischen Problemen führen.
Vom Hausarzt sehr gut erkannt wurde die Therapie in der Hubertus Klinik in Scheidegg anempfohlen.
Der gute Ruf der Klinik war auch bei meinem Kostenträger, einer privaten Vollversicherung bekannt, sodaß sofort eine unbefristete Kostenübernahme zugesichert wurde.
Auch das spricht für das bereits mehrfach in Komentaren beschriebene Konzept.
Es hat in meinem Fall perfekt gegriffen, sodass erfreulicherweise die geplante Therapiedauer sogar abgekürzt werden konnte. Auch wenn ich nicht gerne meinen Platz im Hause so früh geräumt habe.
Zum Konzept gehört, eine Therapie ergänzende und stabilisierende Idee, sich automatisch bildende Sozialstrukturen unter den Patienten, einzusetzen.
Daraus sind wertvolle Freundschaften erwachsen, die hoffentlich langfristigen Bestand haben werden.
Mit frischem Schwung, Mut zur "Angscht"(Dr. Maurer und sein Team empfehlen, die Komfortzone unter Überwindung der Angst zu verlassen), und deutlich mehr gefühltem Selbstwert blicke ich nach der Entlassung in die Zukunft.
Danke an Alle.
Die "Absolventen" des "Hubertus" dürfen mit Recht behaupten:
"Wir sind die Guten"
Heike, 29. September 2019
Jahr der Behandlung: 2019
Von Ende Juli bis Anfang September 2019 durfte ich in der Panorama Fachklinik - Privatklinik Hubertus 5,5 Wochen sein.
Instabil, ängstlich und ohne Lebendfreude bin ich in der Klinik angekommen. Dank des, aus meiner Sicht, einzigartigen Konzeptes ist es mir gelungen in 5,5 Wochen wieder zu mir zu finden, mich zu spüren und meine Bedürfnisse wieder kennen zu lernen.
Ein Therapie Mix aus Einzel Therapie, Gruppen Therapie, Tanz Therapie, Kunst Therapie (:-) ich mache zu Hause weiter), Achtsamkeitstraining und regelmäßiger Bewegung hat mir dazu verholfen mich wieder zu spüren und mein Selbstwertgefühl aufzubauen.
Für meinen langfristigen Therapieerfolg sind die Worte meines Arztes und Therapeuten entscheidend :“… es braucht bis zu einem Jahr, bis sich die neuen Verhaltensmuster in mein bisheriges Leben eingewebt haben“.
Das heißt für mich: Die Arbeit geht hier zu Hause weiter, ich werde meinen Lebensteppich mit neuen Mustern weiterweben, es wird Zeit brauchen und vielleicht schleicht sich auch mal wieder ein altes Muster ein, egal … dann wird aufgetrennt :-) und neu gewebt.
Ich freue mich auf meine Zukunft und danke allen Therapeuten und Mitarbeitern der Hubertus Klinik.