Panorama Fachkliniken - Akutkrankenhaus


Kontakt

Panorama Fachkliniken -
Akutkrankenhaus
Kurstraße 22
88175 Scheidegg
Telefon: +49 (0) 8381 802-0
Telefax: +49 (0) 8381 802-484
info@panorama-fachkliniken.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Behandlungskonzept

Ihr Therapiebegleiter

Tanztherapie

Die Tanztherapie bietet unter den körperorientierten Therapien ein besonders weites Spektrum an leib-seelischen Ausdrucksmitteln zur Selbstentwicklung. Tanztherapie ist eine Art von Psychotherapie, die den verbalen Ansatz, d.h. Therapie mit Gespräch in den Hintergrund und das Erleben mit dem Körper, das sofortige Handeln in den Vordergrund stellt.

Ein Ansatz ist die kreative Therapie Tanz und Bewegung. Diese Methode wurde in den Niederlanden entwickelt und wird dort an Hochschulen unterrichtet. Kreative Therapie bedeutet, künstlerische Medien therapeutisch zu gebrauchen um kreative Prozesse in Ganz zu bringen. Kreativität entdecken und fördern heißt, die eigenen Strukturen kennen lernen, neue Möglichkeiten erfahren, ausprobieren und gestalten. Auflösen von festgefahrenen, beengenden Strukturen, neue Problemlösungsmöglichkeiten entdecken, erleben und testen.

Der Körper und seine Bewegung sind Material und Medium der Tanztherapie. Denn im Körper und in der Bewegung ist die Geschichte des Menschen verankert, und es werden innere Konflikte und Entwicklungshemmungen sichtbar. Wir leben schließlich in, mit und durch unseren Körper.

Der Patient wird mit seinen momentanen Möglichkeiten wahrgenommen und durch die Bewegungsanalyse gefördert. Das Ziel ist nicht, ein ästhetisch schöner Tänzer zu werden, sondern Raum zu schaffen für Selbsterfahrung.

Dies geschieht in einer Tanztherapieeinheit z.B. in Form von themenzentrierten Aufgaben: entweder rein bewegungsorientiert (bestimmte Bewegungsqualitäten) oder der Patient improvisiert selbständig zu vorgegebenen oder eigenen Themen. Dies fördert die Selbständigkeit, Erlebnisfähigkeit und den persönlichen Ausdruck des Patienten.
Die authentische Bewegung ist eine weitere wichtige Möglichkeit der Tanztherapie. Hier folgt der Patient seinen eigenen, von innen kommenden Impulsen innerhalb eines geschützten Rahmens ohne vorgegebenes Thema.

Stärker strukturierte Formen sind Körperwahrnehmungsaufgaben, Vertrauensübungen, Spiele und verschiedene vorgegebene Tänze aus den Richtungen Jazz-Tanz, afrikanischer Tanz, Standard, Bauch- und Volkstanz. Der Patient lernt gezielt neue Bewegungen im Gruppengeschehen oder mit Partnern kennen.

In der Tanztherapie ist auch Raum für den einzelnen oder Gruppenprozess. Individuelle oder Gruppenthemen können gemeinsam aufgegriffen und „bearbeitet“ werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist: Wieder Spaß an der Bewegung zu haben, Freude erfahren mit sich und Anderen.