Panorama Fachkliniken - Akutkrankenhaus


Kontakt

Panorama Fachkliniken -
Akutkrankenhaus
Kurstraße 22
88175 Scheidegg
Telefon: +49 (0) 8381 802-0
Telefax: +49 (0) 8381 802-484
info@panorama-fachkliniken.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Behandlungskonzept

Ihr Therapiebegleiter

Aromatherapie

Schon vor Tausenden von Jahren war der Nutzen von essentiellen Ölen in alten Kulturen wie z.B. Ägypten, Indien und Griechenland bekannt. Heute erleben wir eine Renaissance der schon damals durchgeführten Aroma-Therapien.
Jeder von uns hat schon einmal die wohltuende Wirkung einer Massage oder auch nur einer Berührung erlebt. Die Heilwirkung der Massage kann unter Zuhilfenahme duftender Aromastoffe noch intensiviert werden.

Woher kommen diese Öle?

Die Öle kommen aus der Natur, wie z.B. aus Wurzeln, Früchten, Blüten, Gewürzen und Kräutern. Aus einer Pflanze können hierbei verschiedene Öle gewonnen werden. Ein Beispiel hierfür wäre der Orangenbaum, aus dessen Fruchtschalen Orangenöl, dessen Blätter Petitgrainöl und dessen Blüten Neroliöl gewonnen werden kann. Alle drei Öle weisen neben den unterschiedlichen Düften verschiedenes Heilpotential auf.

Das Öl wurde als die Seele der Pflanze beschrieben, im Grunde genommen also die Substanz, die ihr die eigenen individuellen Eigenschaften verleiht. Die Öle haben eine extrem komplexe chemische Struktur und sind deshalb nicht künstlich herzustellen. Die Pflanzen werden alle zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten gesammelt. So wird z.B. Pfefferöl aus unreifen Beeren extrahiert, während Korianderöl erst aus der reifen Frucht gewonnen wird. Für die Reinheit der Düfte sind verschiedene Faktoren von Bedeutung wie z.B. Wetter, Ernte, Tageszeit des Pflückens.

Wie wirken diese Öle?

Zum einen können die Essenzen über die Haut aufgenommen werden. Es erfolgt eine Resorption der Moleküle von Haut und Schleimhäuten. Von dort dringen sie bis in die feinen Blutkapillaren und weiter in den Blutstrom. Hierbei gelangen sie zu allen Organen und reichern sich insbesondere in jenen an, zu denen sie eine besondere Affinität besitzen. Die Ausscheidung erfolgt wiederum über die Haut bzw. Lungen oder Nieren. Regionen, wo die Essenzen besonders gut aufgenommen werden sind z.B. die Handinnenflächen, Fußsohlen sowie die Gesichtshaut. Die Aufnahme des Öls über die Haut ist insbesondere bei der Aroma-Massage erwünscht. Die Haut als Teil unseres Immunsystems kann durch die desinfizierende und wundheilende Wirkung der Essenzen positiv beeinflusst werden. Weiterhin fördern die Essenzen nicht nur auf der Haut, sondern auch in darunter gelegenen Gewebe und den Muskeln die lokale Durchblutung, erwärmen, entspannen und regenerieren. So wird die gewünschte Wirkung der Massage unterstützt. Durch die verbesserte Durchblutung können abgelagerte Stoffe, wie z.B. Milchsäure oder Kohlensäure schneller abtransportiert werden, was eine Entspannung der glatten Muskulatur sowie eine bessere Versorgung der Haut durch Nährstoffe zur Folge hat. Weiterhin kommt es über den lokalen Hautreiz durch Öle über Reflexbahnen zu einer Beeinflussung der inneren Organe. Diese Wirkung kann je nach dem schmerzstillend, entspannend oder anregend wirken. Auch bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen wie z.B. Schulter-Arm-Syndrom oder Ischiasschmerzen kommen die Essenzen zur Anwendung.

Ein weiterer Weg der Essenzen in den Körper, welcher indirekt auch bei der Aroma-Massage zum Tragen kommt, ist die Aufnahme über die Atemluft. Zum einen entfalten die eingeatmeten Duftmoleküle direkt ihre Wirkung im Nasen-Rachen-Raum und in den Bronchien. Zum anderen rufen die Duftmoleküle bereits in der Nase über die Riechschleimhaut eine Wirkung in unserem Gehirn hervor. Nervenimpulse gelangen bis ins limbische System, welches u.a. die Steuerung des vegetativen Nervensystems, unserer Nahrungs- und Schlafbedürfnisse sowie unsere Affekte beeinflusst. Diese Tiefenwirkung der Essenzen ermöglicht es, u.a. auf die emotionale Stimmung einzuwirken. Die richtige Berührung verbunden mit dem richtigen Duft kann auch hartnäckige Spannungen und Blockierungen abbauen.

Bei der Aroma-Massage kommen somit verschiedene Wirkungsweisen harmonisch zusammen: die lokale Wirkung über die Haut, Muskulatur, die reflektorische Wirkung auf die inneren Organe sowie der Einfluss über das Gehirn auf die emotionale Stimmung.

Ob zur Behandlung bestimmter Krankheiten oder auch „nur“ zum Verwöhnen - die Aroma-Massage kann für jeden zu einem wohltuenden Erlebnis werden, das aus Duft und Berührung entsteht.

zurück nach oben.